GRIBS - Kommunalkongress
"Klimaanpassung in Stadt und Land"

vom Fr., 6. - So., 8. Mai 2022 in der Bauakademie in Feuchtwangen

 

Klimaanpassungsmaßnahmen wirken sich positiv auf die Gesundheit der Menschen aus und können sogar Leben retten. Sie schützen Natur und Umwelt, Infrastrukturen und Gebäude. Damit entlasten sie Kommunen auch finanziell. Vorsorge zu treffen ist in jeglicher Hinsicht besser als Schäden zu beheben. Der Klimawandel ist bereits spürbar - mit nicht mehr abwendbaren Folgen. Es bleibt unbestritten dringende Aufgabe, die weitere Erderhitzung zu bremsen. Gleichzeitig gilt es aber, mit den Auswirkungen des Klimawandels heute schon umzugehen, Risiken zu begrenzen und frühzeitig die Veränderungen aktiv zu gestalten.

Ob Hitze- und Gesundheitsvorsorge oder Minderung von Überflutungen, ob funktionierender Katastrophenschutz im Akutfall oder kluge Konzepte und Maßnahmen zur Vorbeugung von Schäden, in unseren Städten und Gemeinden schlägt dabei eine Vielzahl an neuen Fragen und Aufgaben auf. Wie kann das gut gelingen vor Ort in unseren Dörfern, Gemeinden und Städten? Begriffe wie Schwammstadt, Hitzeaktionsplan oder Sturzflutmanagement sind in aller Munde – aber was steckt dahinter? Wie kann ich es meiner Kommune umsetzen und wie nehme ich die Menschen mit auf diesen Veränderungsprozess?

Mit diesem GRIBS Kommunalkongress knüpfen wir an den GRIBS Kongress 2021 an und vertiefen die Frage nach klimaresilienten Städten und Gemeinden. Wir wollen gemeinsam Antworten finden und einen Strauß an konkreten und praktikablen Lösungen für vor Ort diskutieren: Kompetente Referent*innen stellen gelungene Möglichkeiten vor und in Austausch und Vernetzung profitieren wir von unseren Erfahrungen.

Herzliche Einladung! Merkt Euch den Termin schon vor. Das konkrete Programm und die Anmeldemodalitäten folgen in Kürze.
Es gelten die dann gesetzlichen Hygienevorschriften.