Klamme Kasse?
Über die Kommunalrichtlinie können mehrere investive Maßnahmen auf einmal beantragen können?

Geldbeutel.Andrew.Khoroshavin.pixabay

Geldbeutel.Andrew.Khoroshavin.pixabay

Um die Mindestzuwendung zu erreichen, können im Rahmen der Kommunalrichtlinie „weitere investive Maßnahmen“ (siehe 2.16 im Richtlinientext) in einem Antrag gebündelt werden. Als Kommunen können Sie beispielsweise moderne Gebäudetechnik in der Verwaltung installieren, Verschattungsvorrichtungen mit Tageslichtnutzung anbringen und die Elektrogeräte in der Schulküche austauschen – und müssen dafür nur einen einzigen Antrag stellen. Hier ist ein Zuschuss von bis zu 40 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten vorgesehen. Für finanzschwache Kommunen gilt eine um 10 Prozentpunkte erhöhte Förderquote, durch das Konjunkturpaket gibt es bis Ende 2021 weitere 10 Prozent obendrauf. Infos unter www.klimaschutz.de/kommunalrichtlinie sowie telefonisch beim SK:KK unter 030 39001-170 oder der Mailadresse