März 2022

Uns alle belastet die Situation in der Ukraine. Die Menschen dort sind in einer schrecklichen Situation. Unvorstellbar war und ist dieser Angriffskrieg, die Welt ist seitdem eine andere. In vielen Kommunen gibt es bereits Mahnwachen, Solidaritätsaktionen und Mobilisierung von Hilfen für Flüchtlinge aus der Ukraine. Wir stehen zusammen in dieser Zeit und  hoffen gemeinsam, dass der Krieg bald zu Ende geht.
Sofern bei Euch vor Ort noch keine Aktivitäten laufen, werdet bitte aktiv, sprecht mit Euren Bürgermeister*innen, Landrät*innen und anderen Fraktionen oder stellt Anträge.
"Business as usual" ist schwierig - doch vor Ort laufen unsere Aufgaben weiter. Und dafür findet Ihr wieder viele Ideen und Termine in diesem Newsletter.

Kühler Kopf und trockene Füße
Klimaanpassung in der kommunalen Praxis

Der 36. GRIBS - Kommunalkongress 2022, veranstaltet von GRIBS Bildungswerk e.V. in Kooperation mit der Petra Kelly Stiftung, findet vom 6. – 7. Mai 2022 in Feuchtwangen statt.

Bildquelle: Foto: Paul Stevenson, „Bodies in Motion“, CC-Lizenz (BY 2.0), https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Quelle: www.piqs.de Farbgebung verändert
Bildquelle: Foto: Paul Stevenson, „Bodies in Motion“, CC-Lizenz (BY 2.0), https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Quelle: www.piqs.de Farbgebung verändert

Liebe Freund*innen,

Nun steht es: unser Programm für den GRIBS - Kommunalkongress.Wir tagen rund um das Thema Klimaanpassung - eine dringende Aufgabe, die uns in den Kommunen immer mehr beschäftigen wird. Dazu haben wir Euch wieder ein spannendes Programm zusammengestellt. Schaut doch gleich mal rein! Nach zwei Jahren am Bildschirm freuen wir uns auf einen Präsenzkongress, der ein persönliches Kennenlernen ermöglicht. Erstmals versuchen wir, den Kommunalkongress hybrid zu gestalten, damit möglichst viele dabei sein können.

Das Programm und die Anmeldemodalitäten findet Ihr unter diesem Link.

Wir freuen uns auf rege Beteiligung und auf einen spannenden Kongress

Los geht’s mit der GRIBS DenkWerkstatt!

Auftaktwerkstatt

Unsere Denkwerkstatt

am Samstag, den 28. Mai 2022
13 Uhr bis 18 Uhr
im Bahnpark Augsburg

Unsere grüne Kommune der Zukunft

mit Georg Willi

grüner Bürgermeister der Stadt Innsbruck
und
viel Zeit zum gemeinsamen kreativen Denken

  • Lass Dich inspirieren, entwickeln wir gemeinsam Visionen!
  • Verknüpfen wir unsere Vielfalt an Kompetenzen, Erfahrungen und Interessen!
  • Stellen wir die Weichen für eine gute grüne Kommunalpolitik der Zukunft!

Du arbeitest in einer kommunalen Verwaltung? Du warst mal im Rat und möchtest dein Wissen weitergeben? Du bist aktive Kommunalpolitiker*in? Du hast einfach Lust am gemeinsamen Weiterdenken und kreativ sein?

Dann bist Du hier richtig! Herzliche Einladung!
Egal ob mit oder ohne Mandat - Hauptsache Du bist bei GRIBS oder bei GRÜNS

Merkt Euch den Termin schon mal vor. Mehr dazu unter den Link

GRIBS-Mitgliedschaft lohnt sich immer

Florian Questel ist der 1. Bürgermeister in Ahornthal (Landkreis Bayreuth-Land)

Florian Questel, 1. Bgm. Ahorntal

GRIBS bietet ein großes und vielschichtiges Netzwerk, um sich auf kurzem Weg mit allen grünen und grünnahen Entscheidungsträger*innen zu vernetzen. Frei nach dem bekannten Motto: "Es gibt keine dummen Fragen" können hier schnell und fundiert zu allen Themen aktuelle und fachkundige Antworten gegeben werden. Unsere GRIBS-Vorstand und unsere Geschäftsstelle haben durch ihre langjährigen Erfahrungen beste Verbindungen in alle politischen Ebenen und können schnell und unkompliziert den ratsuchenden Mitglieder*innen zur Seite stehen. Auch bei Fragen im Kommunalrecht oder bei Fortbildungen ist es beruhigend zu wissen, immer eine zuverlässige und loyale Partnerin an der Seite zu haben.
Für mich ist GRIBS das beste und persönlichste "Nachschlagewerk" für uns Grüne überhaupt und ich bin froh Mitglied und somit ein Teil dieser großen Familie zu sein.
Es grüßt Euch Euer Florian

Einladung: Grüne Bezirksforen
Lass uns gemeinsam grüne Politik in der Kommune gestalten!

Der Landesverband der GRÜNEN und GRIBS - Kommunalbüro laden ein

Wir sind Regierungspartei im Bund und gestalten die Zukunft Deutschlands, Europas, ja der Welt ganz entscheidend mit. Mutig und geschlossen gehen wir diese Aufgabe an, denn Deutschland braucht Erneuerung und einen echten Aufbruch mit einer Klimaschutzregierung. Dafür stehen wir im Bund und dafür kämpfen wir 2023 bei der Bezirks- und Landtagswahl auch für Bayern. Im diesjährigen Bezirksforum kannst du die Arbeit von Bezirksrät*innen hautnah kennenlernen. Du erfährst im ersten Block was die Bezirke für die Menschen leisten und nimmst neues Wissen und Vernetzung mit in deinen politischen Alltag. Außerdem erhältst du im zweiten Block jede Menge Handwerkszeug, um vor Ort mehr Mitstreiter*innen zu gewinnen und um ehrenamtlich gemeinsam Grüne Ziele zu erreichen. Die Mehrheit der Menschen lebt in den ländlichen Räumen Bayerns. Wir machen Politik für sie und wollen das noch sichtbarer machen.

  • Sa., 12.03., Online, 13 Uhr, Mittelfranken, Schwaben und Unterfranken
  • Sa., 19.03., Online, 13 Uhr, Oberfranken, Oberpfalz und Niederbayern
  • Sa., 20.03., Online, 17.30 Uhr, Oberbayern

Wissenswertes - Neuigkeiten

  • Erfolgreicher Antrag: Anreizförderung für Balkonmodule und Hilfe beim Anmeldeverfahren. Die Grüne Fraktion in Unterschleißheim freut sich auf ganz viel Sonnenstrom.
  • Die Grüne Fraktion in Bamberg beantragt, dass Baustellen dafür genutzt werden, Bäume zu pflanzen um ein Stück näher an eine Schwammstadt zu kommen; ob und wo Mobiliar installiert werden kann, soll ebenfalls geprüft werden. (HIER, bitte erst einloggen)
  • Der Landkreis soll ein Konzept für Rad-Servicestationen an Schulen erstellen. Die Kreistagsfraktion Fürth-Land hat im Januar ihren Antrag abgegeben.
  • Dokumentation: "Jugend auf dem Land. Stadt.Land.Wo?" liegt vor. GRIBS hatte am 22.02.2022 eine Onlineveranstaltung dazu. Zur Dokumentation

Was steht Gutes für die Kommunen im Koalitionsvertrag?

In einem Interveiw des Oberfränkischen Bezirksverbandes mit Dr. Manuela Rottmann, MdB, wurden sechs Themen herausgearbeitet.

Trinkwasser mehr Bedeutung geben - Trinkbrunnen

Antrag dazu

Trinkwasserbrunnen.pixabay

Im Art. 16 der EU-RICHTLINIE 2020/2184 wird Kommunen und Städten bis zum 1. Januar 2023 Zeit gegeben, individuelle Konzepte zum Aufstellen öffentlicher Trinkbrunnen zu erarbeiten. Ziel ist hierbei, das Wasser wieder als öffentliches Gut anzusehen und nicht als Handelsware, wobei der öffentliche Trinkbrunnen als Symbol dienen soll.
Brunnen in Schulen reaktivieren und an Radwegen und im Ortszentren aufstellen; da wo schon früher Brunnen für Mensch und Tiere standen, sind mit Sicherheit die Wasserleitungen noch unterm Pflaster.
Wir haben einen Antrag für Euch im Mitgliederbereich (bitte vorher einloggen) bereitgestellt.

Förderungen rund um´s Wasser

Bayerisches Gewässer - Aktionsprogramm 2030 liegt vor:

Abwasserrohre

Pro Gewässer 2030

Eine detailierte Zusammenstellung liegt auf der Seite des Bayerischen Umweltministeriums vor. Die zuständigen Wasserwirtschafts#mter beraten und begleiten beim Beantragen der Fördermittel.
Fördergegenstände sind Schutzkonzepte und Maßnahmen rund um den Hochwasserschutz und ökologische Maßnahmen wie z.B. Gewässererntwicklungskonzepte, Gestaltung von Gewässern zum naturnaher Entwicklung, Verbesserung des natürlichen Rückhalts.

Der Wettbewerb: "ausgezeichnete Bäche" wurde 2021 erstmals ausgelobt. Die Preisträger sind hier beschrieben.

Förderungen für Kommunale Zusammenarbeit

Gemeinsam Leistungen und Dienstleistungen fördern lassen

Gute finanzielle Förderung für die interkommunale Zusammenarbeit von Kommunen und Landkreisen.
Kommunen können gemeinsam Synergien nutzen und Geld sparen.
Die Fördermöglichkeiten sind vielfältig, hier nur einige Beispiele:

  • Fachpersonal (z.B. Bauingenieurwesen)
  • Die Übertragung von Personalverwaltung auf eine andere oder größere Kommune
  • Gemeinsamer Bauhof oder Bauhofleitung
  • Eine Einkaufskooperation für Beschaffung
  • Anschaffung einer Kehrmaschine
  • Gemeinsamer Verkehrsübungsplatz
  • Stärkung der Ortskerne von Verwaltungsgemeinschaften
  • Regionale Wirtschaftsinteressen

Eine große, konkrete Zusammenstellung was alles möglich ist, das ist untern dem Übreschriftenlink eingesehbar.
Einige Zuwendungsvoraussetzungen: das Projekt muss dauerhaft laufen, mind. aber fünf Jahre und es muss mind. 15% pro Jahr Einsparungen erzielt werden. Eine große, konkrete Zusammenstellung was alles möglich ist, das ist unter dem Überschriftenlink einsehbar.

Übersicht interessanter Termine

Grüne wissen mehr. Vorausblickende Termine für Seminare und Schulungen

Anregung: Ihr könnt uns gerne auch Rückmeldung geben, wenn Ihr an einem der empfohlenen Termine teilgenommen habt. Vielleicht können wir die Erfahrungen und Erkenntnisse auch an andere GRIBS-Mitglieder weitergeben!

Übrigens: Bei den Seminaren der Petra-Kelly-Stiftung und des GRIBS-Bildungswerks e.V. erhalten GRIBS-Mitglieder eine Ermäßigung bei den Teilnahmegebühren von bis zu 25 % ! Es lohnt sich GRIBS-Mitglied zu werden! Guck mal hier.

Bildungsträger mit ihren Angeboten

Selbstverwaltungskolleg der Bayer. Kommunalen Spitzenverbände

Die Kommunalpolitischen Grundlagenseminare finden alle in Fürstenfeldbruck statt.
Unterkunft und Seminar sind kostenfrei.

Petra-Kelly-Stiftung

Hanns-Seidel-Stiftung

Friedrich-Ebert-Stiftung

Grüne Fraktion im Bayerischen Landtag

Du möchtest von uns zeitnah informiert werden?

Auch Nicht-GRIBS-Mitglieder können diese Rundmail bekommen

Wir möchten eine gute Beziehung zu Dir aufbauen und Dir Informationen und Angebote zu unserer Tätigkeit und Aktionen zukommen lassen. Besonders wichtig für dich dürften unsere Informationen für Deine Ratsarbeit sein. Deshalb verarbeiten wir auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu diesem Zweck Deine persönlichen Daten wie Name und E-Mail-Adresse. Wenn Du dies nicht wünscht, kannst Du jederzeit bei uns der Verwendung Deiner Daten grundsätzlich oder für bestimmte Zwecke widersprechen. Bitte schicke dazu eine E-Mail an GRIBS.

Hinweis zu unserem Datenschutz gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung

Dir stehen die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Du glaubst, dass die Verarbeitung Deiner Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder datenschutzrechtlichen Ansprüche verletzt worden sind, kannst Du Dich bei dem/der zuständigen Beauftragte*n für Datenschutz  beschweren. Weitere Informationen sowie den Kontakt zum Datenschutzbeauftragten von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN findest Du unter www.gruene.de/datenschutz.